Zum Hauptinhalt springen
  • Zahlen und Fakten

    Die Schaf- und Ziegenhaltung in Österreich ist sehr klein strukturiert. Die rund 15.700 Schafbetriebe in Österreich halten insgesamt 402.000 Schafe, das entspricht einer durchschnittlichen Herdengröße von ca. 26 Schafen je Betrieb (Statistik Austria, Allgemeine Viehzählung Dez. 2019).

    In Österreich gibt es rund 92.500 Ziegen, die auf insgesamt gut 9.700 Betrieben gehalten werden. Der Durchschnittliche Ziegenbetrieb hält demnach circa neun Ziegen (Statistik Austria Allgemeine Viehzählung Dez. 2019). 

    Jeder Halter findet seine Rasse

    Die Vielfalt an Schaf- und Ziegenrassen in Österreich ist ein wichtiger Garant für den Erhalt genetischer Diversität. 

    So werden im kleinen Land Österreich 24 Schafrassen und 15 Ziegenrassen züchterisch betreut. Unter dieser Vielzahl findet jeder potenzielle Halter die auf seine Bedürfnisse abgestimmte Rasse. Von intensiven Fleischschafrassen und Milchschafrassen über Landschafrassen bis hin zu Bergschafrassen gibt es für jeden persönlichen Anspruch und jede Region die entsprechende Rasse. Egal ob Milchziegen-, Fleischziegen oder Gebirgsziegen, die unterschiedliche Ansprüche an ihre Haltung stellen, es findet sich sowohl für die Haltung im Gebirge als auch im Ackerbaugebiet die richtige Rasse. 

    Vielfalt ist unsere Stärke und macht die Österreichische Schaf- und Ziegenbranche bunt.

     

    Man findet uns auch dort, wo andere nicht hinkommen

    Die sehr hohe Anzahl gealpter Tiere im Umfang von 114.286 Schafen und 10.475 Ziegen (AMA Invekos Daten 2018) untermauert die enorme Bedeutung der Schaf- und Ziegenhaltung zur Pflege von Berggebieten und Steilflächen.