Zum Hauptinhalt springen
  • Zuchttiere werden meistens über Versteigerungen oder direkt ab Hof verkauft. Auch der Export ins Ausland ist eine Option. Aufgrund der strengen Vorselektionen und umfassender Gesundheitsmaßnahmen sind Zuchttierankäufe aber über Zuchtschafversteigerungen zu empfehlen. Zusätzlich können verschiedenste Gewährleistungsansprüche vom Käufer meist nur über Versteigerungsankäufe geltend gemacht werden und bringen damit ein großes Maß an Sicherheit.

    An Zuchtschafversteigerungen oder sonstigen Zuchttiermärkten können sich nur eingetragene und kontrollierte Herdebuchzüchter beteiligen. Während sich Herdebuchzuchtbetriebe über Zuchtwidderankäufe neue Zuchtlinien schaffen, um ihren Bestand zu verbessern, ist für Lämmererzeuger der Ankauf von guten Fleischböcken – wie auch von fruchtbaren weiblichen Zuchttieren – interessant und zu empfehlen. Voraussetzung für einen befriedigenden Zuchttierabsatz ist das Angebot gut entwickelter, gesunder und gepflegter Zuchttiere mit guten Prüfungsergebnissen.

    Erkundigen Sie sich bei Ihrem zuständigen Landesschaf- bzw. Ziegenzuchtverband über die Vermarktungsmöglichkeiten in Ihrem Bundesland.