Zum Hauptinhalt springen
  • Rückblick online-Kurse: Parasiten bei Schafen und Ziegen mit Einführung in die FAMACHA-Methode

    Da die Herausforderungen der Corona-Pandemie auch vor dem Bildungsangebot des ÖBSZ nicht Halt gemacht haben, mussten die bereits bewährten Praxiskurse zum Thema Parasiten auf online-Kurse umgestellt werden.

    Die ursprünglich mit Hilfe der Landesverbände in den Bundesländern Tirol, Vorarlberg, Kärnten, Steiermark, Oberösterreich und Salzburg geplanten Präsenzkurse mit Tierärztin Dr. Elisabeth Stöger konnten online abgehalten werden und erreichten durch Aufhebung der Teilnehmerbeschränkung aufgrund des Wegfalls des Praxisteils mehr als 180 Landwirte und Landwirtinnen an insgesamt fünf Terminen quer durch Österreich. Ein Vorteil des online-Angebots war mit Sicherheit auch die nicht benötigte An- und Abreisezeit für alle Beteiligten.

    Wie auch in den Präsenzseminaren wurden von der Vortragenden die Grundlagen des Parasitenbefalls bei Schaf und Ziege, Möglichkeiten der Behandlung, Weidemanagement u.v.m. präsentiert und durch umfangreiches Foto- und Videomaterial untermauert. So konnte auch der Praxisbezug trotz Ausbleiben des Praxisteils bestmöglich hergestellt werden. In mehreren Diskussionsblöcken konnte auf Fragen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen eingegangen werden und Themen praxisnah besprochen werden. Besonders war wieder die Einführung in die FAMACHA-Methode, eine Strategie mithilfe welcher ein möglicher Parasitenbefall anhand der Färbung der Augenschleimhaut festgestellt werden kann.

    Es freut uns, dass auch das online-Bildungsangebot so gut angenommen wird und wir hoffen weiterhin viele Landwirte und Landwirtinnen bei unseren Veranstaltungen – sei es online oder live – begrüßen zu dürfen.

    Zurück