Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.
Zum Hauptinhalt springen
  • Lehrgang: Digitale Kommunikation in der Veredelungswirtschaft

    Landwirtschaft wieder selbst kommunizieren lernen!

    Seit Jahren sind digitale Medien nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Bewährtes wird adaptiert, manches verschwindet wieder von der Bildfläche, Neues kommt – eine solche Entwicklung ist nicht nur in der neuen digitalen Welt zu sehen, sondern in allen Bereichen und Branchen. Das betrifft natürlich auch die Veredelungswirtschaft. Die Landwirtschaft ist aufgrund der Technisierung und Digitalisierung von starken Veränderungen ergriffen und umso mehr ist hier eine verstärkte Kommunikation mit der Gesellschaft gefragt. Deshalb veranstaltet der Verein Nachhaltige Tierhaltung Österreich (NTÖ) in Kooperation mit dem LFI den Lehrgang „Digitale Kommunikation in der Veredelungswirtschaft“.

    Wie die Landwirtschaft hat sich auch die Kommunikation sehr verändert, heute bringen digitale Messages in schnellster Zeit Informationen unter die Leute. Der Dialog mit der Gesellschaft trägt wesentlich zum Standing der Landwirtschaft bei und unterstützt somit die heimischen Bäuerinnen und Bauern in der Vermarktung ihrer hochwertigen Produkte.

    "Die digitale Kommunikation ist eine von unzähligen Möglichkeiten, um den Wert der heimischen Landwirtschaft und ihrer Produkte und Dienstleistungen sichtbar zu machen. Klar ist, in unserer modern vernetzten Welt ist Kommunikation über digitale Wege nicht mehr wegzudenken. Sie ist eine Notwendigkeit für alle, die professionell, zeitgemäß und effizient kommunizieren möchten", betont Claudia Zinner, Referentin beim Lehrgang.

    In vier Modulen zu je zwei Tagen werden digitale Kommunikationsmöglichkeiten vorgestellt, die in der Praxis von den Teilnehmer:innen sogleich genutzt und angewendet werden können. Zu verschiedenen Schwerpunktthemen werden neue Strategien erarbeitet, mit dem Ziel, die Veredelungswirtschaft mit ihren Gegebenheiten und Möglichkeiten verstärkt in der Gesellschaft zu positionieren.

    Der Workshop wird in 2 Bereiche eingeteilt. Auf der einen Seite gibt es gemeinsame Modulbereiche für die Sparten Rind, Geflügel, Schweine, Schafe und Ziegen und im zweiten Teil wird innerhalb der Sparten an spezifischen Themen in die Tiefe gearbeitet. Verschiedene Chancen können genutzt und Risiken besser abgeschätzt werden, um die österreichische Landwirtschaft gemeinsam nach außen hin verständlicher und realistischer zu repräsentieren.

    "Viele Konsument:innen haben nicht das Privileg, einen Bauernhof zu erleben. Genau mit diesem Lehrgang zeigen wir Bäuerinnen und Bauern wie sie in sozialen Medien von ihrer täglichen Arbeit am Betrieb bunte, ehrliche Geschichten erzählen können. Sie stehen im täglichen Dialog mit der Gesellschaft und leisten einen entscheidenden Beitrag in der Agrarkommunikation. Keiner kann so gut über Landwirtschaft kommunizieren wie die Bäuerinnen und Bauern selbst“, bestärkt NTÖ Geschäftsführung Johanna Prodinger.

     

    Lehrgangsübersicht

    Modul 1 - Digitale Kommunikationsstrategien

    Datum: 7.-8. Oktober 2022, ONLINE

    Referent:innen: Sabine Kronberger und Dr. Christian Dürnberger

    Modul 2 - Tier– und Produktfotografie

    Datum: 13. Oktober 2022 ab 19:30 Uhr und 21.-22. Oktober 2022, ONLINE

    Referent:in: Elena Einhauser, BA, Nadja Hudovernik und ein Good-Practice Beispiel

    Modul 3 - Campaigning und Videografie

    Datum: 4.-5. November 2022, ONLINE (Der Kurs Videografie am 5. November 2022 kann separat gebucht werden)

    Referent:innen: Ing. Claudia Zinner, MSc., Katrin Fischer, MSc, und Mag. Agnes Jaglarz

    Modul 4 - Argumentationen und Schlagfertigkeit in der Praxis

    Datum: 2.-3. Dezember 2022, ONLINE

    Referentin: Dr. Katrin Zechner

    Kursbeitrag: pro Onlinemodul 70,00 € gefördert (280,00 € ungefördert), Videografie 40,00 € (160,00 € ungefördert) – Alle Module können einzeln besucht werden

    Unterrichtseinheiten: pro Modul 18 UE

    Anmeldung: www.nutztier.at/bildung — max. 20 Personen pro Modul

    Ansprechperson: Ing. Johanna Prodinger, MEd., Mail: prodingerwhatever@nutztier.at

     

    Foto und Text: NTÖ

     

    Zurück