Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.
Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.
Marketing-Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.
Zum Hauptinhalt springen
  • Einblicke in die heimische Vermarktung und Verarbeitung geben

    Das sei von unschätzbarem Wert, so ÖBSZ-Geschäftsführer Roland Taferner in seinem Kommentar zum Jahresbeginn.

    Liebe Leser:innen!

    Einblicke in die Vermarktung und Verarbeitung von hochwertigen Schaf- und Ziegenprodukten zu geben, ist von unschätzbarem Wert – dieser Gedanke beschäftigt mich  zunehmend. Es ist von entscheidender Bedeutung,dass unsere Lebensmittel aus heimischer Landwirtschaft stammen. Den die Produktionbedingungen zeichnen sich durch hohe Qualität aus. Unsere Gesetze, Verordnungen und Programme setzen die höchsten Standards und Auflagen voraus. Transparenz und Nachvollziehbarkeit sind nicht nur charakteristisch für österreichische Lebensmittel, sondern spiegeln auch die Verantwortung und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Ressourcen wieder, wie sie von Betrieben praktiziert werden.

    Durch den enormen Einsatz unserer Branche können wir nicht nur neue Wege beschreiten, sondern auch eine wegweisende Vorbildwirkung sein. Von exquisitem Lammfleisch über zartes Kitzfleisch bis hin zu raffiniert verarbeiteten Produkten wie Würsten, Aufstrichen und Fertiggerichten – die Vielfalt ist beeindruckend. Doch auch die Bedeutung von Schaf- und Ziegenmilch als Alternative zur herkömmlichen Kuhmilch wächst in unserer Gesellschaft stetig. Frischmilch, Joghurt, Aufstriche und Käse aus Schaf- und Ziegenmilch sind in unzähligen Varianten erhältlich. Beim nächsten Einkauf sollten Konsumenten bewusst zugreifen und darauf achten, woher die Produkte stammen.

    Diese bewusste Auswahl unterstützt nicht nur lokale Betriebe, sondern fördert auch eine nachhaltige Landwirtschaft. Die Vielfalt und Qualität der österreichischen Schaf- und Ziegenprodukte spiegeln sich nicht nur in ihrem Geschmack, sondern auch in den Werten wider, die unsere Branche antreiben. Ein Blick auf die Herkunft der Produkte ermöglicht nicht nur eine Verbindung zur regionalen Landwirtschaft, sondern unterstreicht auch die Wertschätzung für hochwertige, verantwortungsbewusst produzierte Lebensmittel. In einer Zeit, in der die Herkunft und Qualität von Nahrungsmitteln eine immer wichtigere Rolle spielen, ist diese Bewusstseinsbildung ein Schritt in die richtige Richtung für den Konsumenten und die nachhaltige Entwicklung unserer Agrarlandschaft.

    Euer Roland Taferner

     

    Einblicke in die Produktion gibt es auch unter schazie.land

    Titelfoto: Landesverband für Ziegenzucht und -haltung Oberösterreich 

    01. Februar 2024
    Zurück